Seminarverlauf

1. Seminar im Januar des ersten Jahres
2. Seminar im Mai/Juni des ersten Jahres
3. Seminar im März des zweiten Jahres
4. Seminar im Juni des zweiten Jahres

Meisterprüfung im September mit zusätzlichen Vorbereitungstagen in der Woche vor der Prüfung

1. Seminar

  • 5 Tage fachtheoretische Fächer bei Franz-Josef Wein
  • 5 Tage Fachpraxis bei Franz-Josef Wein
  • 2 Tage Naturkunde
  • 2 Tage Fachkalkulation und Marketing

Preis Euro 1.450.-- inkl. Materialien für die Fachpraxis und Lernunterlagen.
Die Seminargebühr ist für Privatpersonen von der Mwst. befreit.
Rechnungsstellungen an Firmen unterliegen der gesetzlichen MwSt. von z.Z. 19% und werden zzgl. zur Seminargebühr erhoben.

2.Seminar

  • 5 Tage fachtheoretische Fächer bei Franz-Josef Wein
  • 5 Tage Fachpraxis bei Franz-Josef Wein
  • 2 Tage Naturkunde
  • 2 Tage Fachkalkulation und Marketing

Preis Euro 1.050.-- inkl. Materialien für die Fachpraxis und Lernunterlagen.
Die Seminargebühr ist für Privatpersonen von der Mwst. befreit.
Rechnungsstellungen an Firmen unterliegen der gesetzlichen MwSt. von z.Z. 19% und werden zzgl. zur Seminargebühr erhoben.

3. Seminar

  • 5 Tage fachtheoretische Fächer bei Franz-Josef Wein
  • 5 Tage Fachpraxis bei Franz-Josef Wein
  • 2 Tage Naturkunde
  • 2 Tage Fachkalkulation und Marketing
  • Bekanntgabe des Prüfungsthemas

Preis Euro 1.050.-- inkl. Materialien für die Fachpraxis und Lernunterlagen.
Die Seminargebühr ist für Privatpersonen von der Mwst. befreit.
Rechnungsstellungen an Firmen unterliegen der gesetzlichen MwSt. von z.Z. 19% und werden zzgl. zur Seminargebühr erhoben.

4. Seminar

  • 5 Tage fachtheoretische Fächer bei Franz-Josef Wein
  • 5 Tage Fachpraxis bei Franz-Josef Wein
  • 2 Tage Naturkunde
  • 2 Tage Fachkalkulation und Marketing
  • Prüfungsbesprechung mit jedem Prüfling ca. 2 Std.
  • 1 Woche Vorbereitung auf die Meisterprüfung im September

Preis Euro 1.050.-- inkl. Materialien für die Fachpraxis und Lernunterlagen.
Die Seminargebühr ist für Privatpersonen von der Mwst. befreit.
Rechnungsstellungen an Firmen unterliegen der gesetzlichen MwSt. von z.Z. 19% und werden zzgl. zur Seminargebühr erhoben.


Allgemeine Bedingungen

Die Meisterausbildung ist Bestandteil einer staatlich anerkannten Privatschule und damit von den Mehrwertsteuern nach § 6 Abs. 1 Zif. 11 ÖUStG, befreit.
Rechtsvereinbarung für die Meisterausbildung

Mitzubringen sind:

  • Schreibunterlagen
  • Malunterlagen Aquarellfarben oder Aquarellstifte, Pinsel, Aquarellpapier, Bleistifte, Lineal, Zirkel, Transparentpapier, Mappe für die Skizzen
  • Arbeitsmesser, Gehölzschere, Klebepistole, Holzleim, verschiedene Bindemittel und Draht

Zulassungsbedingungen zur Meisterprüfung und
Erlangen des Meisterbriefes

Verordnung der Bundesinnung der Gärtner und Floristen über die Meisterprüfung für das Handwerk des Blumenbinders

Die Interessenten aus Deutschland und der Schweiz sollten auf Grund dieser Verordnung die Zulassung für die Meisterprüfung in Österreich überprüfen. Die Anmeldung zur Meisterprüfung erfolgt bei der Meisterprüfungsstelle in Niederösterreich nach dem 4. Seminarblock..

Förderungen

Es gibt für die Seminare Förderungen als AMS Maßnahmen. Förderungen kann auch das Land, der Bund oder die Europäische Gemeinschaft anbieten. Darum sollte man sich auf jeden Fall bemühen, denn es können bis zu 70% der Kurs- und Prüfungsgebühren dabei erstattet werden. Bitte hartnäckig bleiben, da die Gelder natürlich nicht sehr gerne freiwillig von Behörden, Ämtern oder Verbänden gezahlt werden. Besondere Regelungen gibt es auch für mit Auszeichnung bestandene Gesellenprüfungen. Fahrtkostenerstattungen sind ebenfalls möglich. Bitte um Förderungen vor Beginn des ersten Kursblockes anfragen, da diese Förderungen ansonsten verfallen.

Zertifikate bzw. bewilligte Förderungen hinsichtlich der Ausbildung

Zur Anmeldung